Chocolococolo, beatboxing

 

Geboren 1982 in Ottawa, Kanada. Gross geworden in der ganzen Welt und schliesslich in Zürich gelandet. Beatboxend und Gitarre spielend, später auch rappend, mischt er seit 2001 bei den Mundartisten mit. Zusammen veröffentlichten sie drei Alben und bestritten über 300 Gigs. Als Komponist schrieb er die Filmmusik für diverse Kurz- und Langfilme. Neben klassischer Musik für „Kenan“, die vom Orchester der Hochschule der Künste eingespielt wurde, erarbeitete er beispielsweise auch mit einem Kinderchor Musik für „Mein Name ist Eugen“. Der Multiinstrumentalist und Soundtüftler hat unzählige Beats für andere Künstler beigesteuert. Als „Chocolococolo“ (kurz Choco) veröffentlichte Hans-Jakob Mühlethaler (kurz Hänsu) 2009 sein erstes Soloalbum. Eine Mischung aus melancholischeren Tönen und tanzbaren Rhythmen. Unter seinem Pseudonym „Hansimoto“ stellt er gerade sein drittes Mixtape fertig, das auf dem elektronischen Tanzparkett für Stimmung sorgen soll. Neben unzähligen Projekten, Audio/Video Produktionen und Auftritten an der Seite von KNACKEBOUL, sowie verschiedenen Kunst- und Videoprojekten mit KWEST, LAPCAT und WOLFMAN, gab er 2011 sein Schauspieldebut als Hauptdarsteller von „Off Beat“. Nebenbei hat er gefühlten hundert Schulklassen, Institutionen und Lehrern wie Schülern in unterschiedlichsten Workshops seine musikalischen Skills und Erfahrungen interaktiv näher gebracht und somit in vielen ein Feuer für die Musik entfacht. 

Referenzen-Auszug

  • Über 500 Auftritte mit verschiedenen Bands auf vielen Bühnen in der Schweiz und auch im Ausland
  • Mitarbeit an über 20 veröffentlichten Alben
  • Filmmusik für „Kenan“, „Mein Name ist Eugen“, „Chrigu“ und „Offbeat“
  • Prix Valo Gewinn mit dem Filmteam des Films „Chrigu“ 2008
  • Mit Lapcat Vorband von Gossip in der St. Jakobshalle in Basel
  • Mitarbeit am Album „Picasso“ 2013 und „Moderator“ 2012 von Knackeboul. Jeweils mit Einstieg in die Top 10 der offiziellen CH-Albumcharts.
  • Konzerttourneen „Moderatour 2012“ & Picasso 2013 mit über 50 Auftritten in den wichtigsten Schweizer Clubs (Bierhübeli in Bern, KiFF in Aarau, Kofmehl in Solothurn, etc) und an renom-mierten Schweizer Festivals (m4music in Zürich, Openair St. Gallen, Gurtenfestival Bern, etc).
  • Dutzende erfolgreiche Workshops an Institutionen mit nur positiven Feedbacks…